Goed nieuws! Alle EU-landen hebben nu code groen of geel. Lees hier wat dat betekent voor jouw vakantie.

Dettelbach
Advertentie

hotels in Dettelbach


  • Met wie en wanneer reis je?

    Als we dat weten, kunnen we je overal de juiste prijsinformatie laten zien.

    2 volwassenen
    Volwassenen

    12+

    2

    Kinderen

    2 tot 12 jaar

    0

    Baby's

    Jonger dan 2

    0

    Leeftijd bij thuiskomst. Min. 1 persoon ouder dan 18.
Advertentie
Annuleren

Jouw filters

Sorteren:
Kaart
3

hotels Dettelbach

Reviews over Dettelbach

Review toevoegen

  • 8Gustav11-02-2014

    Romantik und Wein am Main - Erneuter Besuch

    Mitten im historischen Zentrum von Dettelbach, zwischen Pfarrkirche und Rathaus, wurde 2008 ein ultramodernes Gebaeude errichtet, das Kultur- und Kommunikationszentrum. Architektur des 21. Jh. ist hier verbunden mit dem aeltesten Buergerhaus der Stadt, einem spaetgotischen Fachwerkhaus des Jahres 1478. im Gebaeude sind Kunstmuseum, Vinothek und Touristeninformation sowie die Stadtbibliothek untergebracht. Ob das Gebaeude in den alten Stadtkern passt ist eine Frage des Geschmacks. Ansonsten veraendert sich in Dettelbach nicht viel, es behaelt seinen Charm Auch dadurch, dass es nicht vom Tourismus überrollt wurde.

    • 5Uitgaanslevenn
    • 7Cultuur
    • 8Omgeving
    • 8Sfeer in stad

    Gereisd met vrienden in februari 2014

  • 8Gustav19-11-2012

    Einen Besuch wert

    Kleine aber sehenswerte Stadt am Main, umgeben von Weinbergen. Sehr trockenes und warmes Klima. Um die Altstadt die mittelalterliche Stadtmauer mit vielen Tuermen und Graeben. Zwei Stadttore sind heute noch erhalten. Ein Spaziergang durch die engen Gassen entlang von Fachwerkhaeusern, dem spaetgotischen Rathaus, der Pfarrkirche St. Augustinus zur Wallfahrtskirche Maria am Sand ist es wert hierhin zu kommen. Alteingesessene Gasthaeuser mit fraenkischer Kueche zu bezahlbaren Preisen.

    • 8Cultuur
    • 10Omgeving
    • 8Sfeer in stad

    Gereisd met vrienden in oktober 2010

  • 8folieske10-09-2011

    Charmant oord

    741 Eerste schriftelijke vermelding, afgeleid van Frankense naam Tetila, 1484 toekenning stadsrechten door prins-bisschop Rudolf II von Scherenberg, 1503 voltooiing St. Augustinus, 1506 Maria im Sand en 1512 laat gotisch stadhuis. Kerkprovincie Würzburg viel 1803 aan koninkrijk Beieren en moest 1805 bij “vrede van Presburg” van aartshertog Ferdinand van Toscane aan Groothertogdom Würzburg worden overgelaten, 1814 definitief Beieren en zetel der provinciale rechtbank tot 1900, 1818 gemeentelijk edict. Bij gemeentelijke herindeling werd Bibergau, Brück, Effeldorf, Euerfeld, Mainsondheim, Neuses am Berg, Neusetz, Schernau en Schnepfenbach aan Dettelbach toegevoegd.

    • 8Cultuur
    • 9Omgeving
    • 8Sfeer in stad

    Gereisd met partner in augustus 2011

Advertentie
Advertentie